Bett+Lektüre

Am Donnerstag Abend (29. Januar) fand die Veranstaltung „Bett+Lektüre“ im Bettenstudio von Martina Ferber in Gnadenthal statt. Mit diesem Bericht möchte ich all diejenigen, die aufgrund des Wetters oder wegen Krankheit nicht teilnehmen konnten (natürlich auch alle anderen Neugierigen) an unseren Erfahrungen teilhaben lassen.P1030799

Mit diesem einladenden Foto haben wir unsere Veranstaltung beworben. Menschen eingeladen, während sie bequem in den tollen Betten probeliegen dürfen,  meinen selbstgeschriebenen, gefühlvollen Geschichten zu lauschen.

Es sollte ein gleichermaßen informativer und entspannender Abend werden.

P1030717

Und es ist gelungen!

Die 13 Besucher fanden sich in angenehmer Atmosphäre zusammen und nach anfänglichem Zögern wurden die Betten immer mutiger und neugieriger in Beschlag genommen.  In einem Raum aufmerksamer Stille las ich meine Geschichten und es gab Zeit sie in aller Ruhe nachwirken zu lassen.

Zwischendrin konnte die Besucher sich mit Tee, Wasser oder Rotwein und kleinen Sacks versorgen, in eigener Geschwindigkeit die Betten wechseln und sich austauschen oder Fragen stellen.

Als ich meine letzte, zum Schmunzeln anregende Geschichte beendet hatte, war eine so entspannte Stimmung im Raum, dass die Besucher noch gar keine Lust hatten nachhause zu gehen. So ließen wir den Abend in aller Gemütlichkeit ausklingen, fanden noch in schöne Gespräche und offenen Austausch.

Alles in Allem eine gelungener Abend.

Vielen Dank an alle, die ihn dazu haben werden lassen!

Wir haben von Fotos der Veranstaltung abgesehen, weil wir die schöne, persönliche Atmosphäre nicht stören wollten.

 

2 Gedanken zu „Bett+Lektüre“

  1. Hallo Kerstin! Ja, es war ein total schöner Abend und Danke an Euch für die schöne Idee und Umsetzung. Wer mal eine neue Matratze kaufen will, das ist die ideale Art zu suchen 🙂

  2. Oh ja… 😀
    Das war eine wundervolle Idee.
    Ich liebe Deine, von Dir gelesenen Geschichten, liebe Kerstin und freue mich in Zukunft sie in Deinem Blog lesen zu können,
    (wenn das auch nur ein Teil-Genuss ist ;-).
    Ihr habt einen so wohltuenden, entspannenden Raum geschaffen, dass ich tatsächlich am liebsten liegen geblieben wäre.
    Schade, dass wir schon neue Betten haben… sonst würde ich bei Martina Ferber liebend gerne „einkaufen gehen“ 🙂
    Immerhin ein neues Kopfkissen habe ich wohl gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.