Yoga & Steine

Bei „Entspannung im Park“ im Sommer haben Liz (Elisabeth Weyand) und ich an einem Abend, als keiner kam, weil es bis kurz vor Beginn noch geregnet hatte, ein Experiment gestartet. Wir haben meine Yogaübungsreihe in den verschiedenen Steinkreisen ausprobiert und waren erstaunt, wie unterschiedlich sich die Übungen anfühlten. In einem Kreis ging es ganz leicht, in einem anderen war es super anstrengend. Auch bei wiederholtem Ausprobieren blieb diese Wahrnehmung.

Das machte uns neugierig und wir beschlossen dem Phänomen auf den Grund zu gehen.  Seit September treffen wir uns regelmäßig einmal die Woche und testen, wie sich einzelne Steinsorten auf unseren Körper und dessen Bewegung auswirken.

Manche Steine reduzieren die Bewegung und führen in ein viel tieferes Spüren und Entspannen, andere fördern die Bewegungslust. Manche führen uns in ganz individuelle Bewegungen, andere lassen uns offen das aufgreifen, was die andere tut. Manche Steine lassen den Kopf ganz ruhig werden und die ganze Aufmerksamkeit in das Spüren wandern…

Jede von uns baut sich ein eigenes „Steinfeld“ und manchmal tauchen wir, nachdem wir „bewegungssatt“ sind, in das Steinfeld der anderen ein. Wir staunen immer wieder, wie unterschiedlich sich das anfühlt, wie unterschiedlich die Intensität oder Dichte des Steinfeldes ist, die jede wählt.

Alles in allem ein spannendes, vielschichtiges Experiment, in dem wir viel über uns, die körperliche und geistige Bewegung und Entspannung, die Wirkung der Steine/ Steinfelder erfahren.

Diese Erfahrungen wollen wir nächstes Jahr auch anderen zugänglich machen 🙂

Noch sind wir am Suchen nach Terminen, Raum und Form, aber es konkretisiert sich!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.